Dienstag, 19. Juli 2016

Schweigsam...

Merry Meet meine lieben,
wir sind aus dem Urlaub zurück. Es war sehr schön und wir waren so gut erholt, aber leider kam dann ein Tief nach dem nächsten.
Der Betty-Mann musste sich zwei Op´s unterziehen und ist seit 3 Wochen "bettlägerig", der Quietschboy hat sich eine dicke Bronchitis eingefangen, der Rotzrocker irgendeinen ominösen Magen-Darm Infekt. Bei dem er am frühen morgen einmal die ganze Treppe runter gespuckt hat.
Und mich hats schwer im Rücken (Kreuzbein) erwischt, seit 2 Wochen schleppe ich es schon, mal mehr, mal weniger mit mir herum.
Die Urlaubserholung war also schon nach der ersten Woche daheim wieder futsch.
Dazu kommen dann noch Menschen, die mich in letzter Zeit unheimlich nerven. Manche, weil sie mich mit total unwichtigen Dingen vollquatschen, andere weil sie einfach da sind und mich schon mit ihrer Anwesenheit total annerven. Hatte ich am vergangenen Wochenende gerade wieder. Ich treffe immer auf Leute die ich nicht sehen und schon gar nicht hören will. Aber die sind wie Kakerlaken, die tauchen immer wieder auf. Und immer dann wenn man sie am wenigsten um sich haben will.
Ich lobe mir da doch jene Menschen, die ohne große Worte verstehen und akzeptieren können das man sich in so einer Phase einfach zurückzieht und mit sich allein sein möchte. Diese Menschen stellen keine Fragen, zumindest keine die gerade überhaupt nicht ins Bild passen. Sie quasseln einen nicht mit irgendnem Quark zu und sie wissen wann es Zeit ist, auch mal zu schweigen. Ja, ich liebe Menschen mit denen man auch mal schweigen kann.
Jetzt nach dem es hier schon seit Wochen auf und ab geht, habe ich des öfteren einige spirituelle Kräfte walten lassen, dabei waren die Natur, Kerzen, Räucherwerk und die Elemente meine Helfer und es geht mir/uns seitdem ein wenig besser.
Aber wir befinden uns immer noch in der Erholungs/Genesungsphase und auch das braucht Zeit. 
Auch für unsere Kinder waren die letzten Wochen anstrengend. 
Und am meisten trauere ich immer noch unserem Urlaub hinterher, der durch den ganzen Stress irgendwie ganz schnell wieder aus dem Sinn war... :(
Wir versuchen jetzt wieder auf die Füße zu kommen und Kurs zu halten. Und freuen uns auf den nächsten Urlaub. Und danach gibts dann hoffentlich keine negativen Dinge zu beklagen.

So, und jetzt meine lieben verabschiede ich mich in den Abend und wünsche euch eine geruhsame und wundervolle Vollmondnacht. ;o)


Blessed be!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Danke für die lieben Kommentare auf meinem Blog!