Montag, 14. Oktober 2013

Quicktipp: Küche reinigen!


Die Küche sollte der hygienisch sauberste Ort im Haus sein. Durch Kochen, Backen und Spülen entstehen hier aber auch die größten Verschmutzungen. Fettspritzer an den Schränken, an der Wand, oder eine schmutzige Dunstabzugshaube müssen kein Grund für graue Haare sein. Mit der richtigen Organisation bekommt man die Küche schnell in den Griff.



Oberste Regel:
Lieber regelmäßig sauber machen statt vieles für den Großputz zusammen kommen lassen.
Also: Geschirr sofort in die Spülmaschine räumen bzw. von Hand spülen, Soßen-/Fettspritzer auf Kacheln oder auf dem Herd nach dem Kochen mit einem feuchten Tuch und Spülmittel entfernen. Flecken an der Wand ebenfalls sofort nach dem Kochen/Braten mit feuchtem Tuch und Spülmittel entfernen.


  • Die Küche stets am selben Tag zu reinigen spart viel Zeit und Arbeit.
  • Die Spülbecken nach jedem Nutzen aus- und trockenwischen, ggf. polieren.
  • Spülmaschine starten und Küchenhandtücher in die Wäsche geben.
  • Müll raus bringen.
  • Feuchte Tücher eignen sich hervorragend um auf Schmutz von der Arbeitsfläche und auf den Schränken zu entfernen. Glasreiniger ist auch sehr gut.

Natürlich gibt es für jeden Fleck, jede Oberfläche und jedes Gerät diverse Spezialreiniger im Handel. Im täglichen Umgang mit Reinigungsmitteln kann man jedoch auf vieles verzichten. Ein großes Sammelsurium an Reinigern ist nicht nur teuer und braucht viel Platz sondern kann auch eine Gefahr für kleine Kinder mit sich bringen.
Und wie sagt man so schön: Weniger ist mehr! :o)


Ordentliche Grüße

1 Kommentar:

  1. Stimmt, viel Putzzeugs ist überflüssig. Glasreiniger und Badreiniger sind meine Allzweckwaffen. Wobei ich mittlerweile auch den "Schmutzradierer" für mich entdeckt habe.

    LG

    AntwortenLöschen

Vielen Danke für die lieben Kommentare auf meinem Blog!