Sonntag, 10. Januar 2010


Meine Güte, da tobt ja schon ordentlich der Bär da draussen. Schneeverwehungen bis über einen halben Meter an Hauswänden, der Terassentür, bzw. an der Haustür. Es weht hier mit Windstärke 9 und soll noch richtig heftig werden. Schneeregen, Sturmböen, vereiste Wege und Straßen, sogar die Fenster im Esszimmer (Wetterseite) sind schon zum Teil mit Eisregen bedeckt und stellenweise eingefroren. Zum Glück haben wir Aussenrollläden, die haben wir gerade alle runtergelassen, so kriegen wir nicht viel von dem Sturm und dem Krach draussen mit. Ich bin gespannt wie es morgen früh draussen aussieht, es ist ja jetzt schon hügelig wie in der Sahara.
Bis eben, etwa kurz nach Mitternacht, haben wir Nachbars Geburtstag gefeiert und einige mussten noch mit dem Auto nach Hause fahren. Ein bissel mulmig ist einem ja schon dabei, so haben wir darauf bestanden, das jeder der noch fahren muss anruft sobald er daheim ist. Man fühlt sich ja doch irgendwie wohler und kann beruhigt schlafen. Es sind gott sei dank alle wohlbehalten zu Hause angekommen.
Man was bin ich froh das wir es warm und gemütlich haben, das stürmt und klappert draussen vielleicht, das ist Wahnsinn.
So dann werde ich mal unter die warme Bettdecke schlüpfen, mich an den Betty-Mann kuscheln und  ins Lummerland rüber gehen.
Ich wünsche allen Bloggern eine angenehme Nachtruhe!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Danke für die lieben Kommentare auf meinem Blog!