Dienstag, 9. Juni 2009

~Hat das denn nie ein Ende?~

Ich dachte wenn ich mein eigenes Leben habe und meine eigenen 4 Wände wird alles anders, aber es hat sich nichts geändert, rein gar nichts.
Im Gegenteil. Ich muss dazu sagen, das wir 3 Scheidungskinder sind und unsere Kindheit nicht so war wie es vielleicht hätte sein sollen.
Mein (Vater) ist ein Choleriker, ein Macho, ein notorischer Fremdgänger, in 25 Jahren Ehe mindestens 10 x mit einer anderen Frau. Meine Mutter hat sich immer eingeredet die Kinder brauchen ihren Vater und hat deshalb nie den Schritt gewagt sich von unserem (Vater) zu lösen. Nach 25 Ehejahren hat sie endlich geschafft, wir Kinder waren erwachsen und sie hatte es endlich geschafft.
Es lief auch einige Zeit ganz gut, aber mittlerweile ist alles irgendwie verworren, gezwungen, beklemmend, keine Ahnung wie ich es definieren soll.
Meinen (Vater) habe ich seit 5 Jahren nicht wirklich gesehen, höchstens mal wenn ich meinen Bruder besuche. Wenn ich meinen (Vater) sehe, passiert rein gar nichts, ich empfinde nichts mehr für ihn, ich weiss nicht, er wirkt auf mich wie ein Fremder, ein Nachbar, oder ehemaliger Bekannter, aber nicht wie (m)ein (Vater). Am Anfang habe ich immer noch versucht alles zusammen zuhalten, das Verhältnis zwischen mir und meinem (Vater) aufrecht zu halten. Aber ich war allein mit meinem Kampf, denn von ihm kam nie etwas zurück.
Ich habe es mittlerweile aufgegeben, meinem (Vater) hinterher zu laufen, denn ich habe gemerkt das er anscheinend mit seiner neuen Familie, (neue Frau, neue Töchter) glücklicher ist. Seine eigene Tochter interressiert ihn nicht, genau so wenig wie sein jügster Sohn Sascha, auch der scheint ihn nicht zu interressieren. Seit auch er von zu Hause ausgezogen ist, hat er von unserem (Vater) nicht mehr viel gehört. Wenn Sascha nicht anruft oder hinfährt bekommt auch er seinen (Vater) nicht zu Gesicht, nicht mal zu hören. Unser Bruder Florian hingegen, (er ist der mittlere) wohnt noch bei unserem (Vater) Florian ist schon immer Papa´s Liebling und hatte nie probleme mit ihm. Und das ist noch heute so. Trotz allem hatte ich zu Florian immer eine ganz besondere Bindung, wir waren immer wie Zwillinge. Aber ich glaube auch dieses schöne Verhätnis ist jetzt hin, denn ich habe mich mit Florian ganz übel gestritten. Es ist wirklich noch nie vorgekommen. Wirklich nie! Aber jetzt wo ich 27 und er 24 ist, da kriegen wir uns so dermaßen in die Wolle das keiner mehr mit dem Anderen redet. Es tut mir wirklich sehr, sehr weh. Und das alles wegen Lapalien, wegen der Familie..
Aber ich hoffe das es sich zwischen mir und meinem Bruder wieder einrengt. Ich kann da nicht mit leben, ausgerechnet mit ihm Streit zu haben.
Zu meinem kleinen Bruder habe ich auch sehr gutes Verhältnis, aber das ist noch wieder anders. Zwar auch sehr nahestehend, aber doch irgendwie auch sehr Freundschaftlich.
Auch zu meiner Mama habe ich ein sehr gutes Verhältnis. Sie ist für mich wie eine große Schwester, eine gute Freundin und ein Boxsack an dem ich meinen Frust ablassen kann. Ich kann mit ihr über alles reden. Aber trotzdem ist bei uns irgendwie alles zerrüttet.
Und auch wenns wehtut, ich muss irgendwie für mich einen Weg finden um damit zurrecht zu kommen. Wann komme ich endlich zur Ruhe?!

Ich bin stolz auf das bisschen Familie das ich noch habe und hoffe das es noch lange so bleibt.
Meine Familie ist:
Mein Mann
Meine Mama
Meine Brüder
Meine Oma
Meine Tante und mein Onkel
mit meiner Cousine.
Ich hab euch alle ganz furchtbar lieb!

Kommentare:

  1. Tja was soll ich dazu sagen.Ich kann nur eines sagen, auch ich habe dich ganz doll lieb und freue mich von Herzen,das wir uns so gut verstehen.Aber ich weiß auch wie du dich fühlst und ich denke Florian wird sich wieder ein kriegen, denn auch er braucht dich,nicht nur als Schwester sondern auch als Freundin.Ich bin bei dir und wir stehen das gemeisnam durch.Dein Flori wird dich wieder in die Arme nehem und sagen Hello Sister. Ich verspreceh es dir. Deine Mama

    AntwortenLöschen
  2. Ich danke dir liebe Mama Sternenglimmer ;o)

    BettyBlue

    AntwortenLöschen
  3. Hey Betty,

    schön dass Dir 18 an Live so gut gefallen hat - ich hab hier 2 Songs die denk ich ganz gut in dieses Post passen:

    http://www.youtube.com/watch?v=fk8g1yAe5yY

    und

    http://www.youtube.com/watch?v=qxlH-Pl_5bU

    Gerade über diese Band hab ich heut einen Artikel geschrieben:

    http://kawonga.de/michas-showbuhne/from-austria-sts/

    LG
    Micha

    AntwortenLöschen

Vielen Danke für die lieben Kommentare auf meinem Blog!